Liefergebiet: Ruhrgebiet & mittlerer Niederrhein
Mindestbestellwert 15 € / Versandkostenfrei ab 65 €
Es wird gesucht...

Schanzenhof Niederrhein

Neu
Bio
Bio Apfelkraut von Schanzenhof

Neu
Bio
Wurzelgemüse von Schanzenhof

Neu
Bio
Glorietta 2. Wahl von Schanzenhof

Neu
Bio
Kartoffeln Gunda von Schanzenhof

Neu
Bio
Kartoffeln Laura rotschalig von Schanzenhof

Neu
Bio
Rote Bete Ketchup von Schanzenhof

Neu
Bio
Rote Bete Robuschka von Schanzenhof

Neu
Bio
Demeter Bio Dinkel von Schanzenhof

Neu
Bio
Demeter Bio Roggen von Schanzenhof

Neu
Bio
Demeter Bio Weizen von Schanzenhof

Neu
Bio
Vegan
Zuckerrübensirup von Schanzenhof

Schanzenhof Niederrhein

Der Schanzenhof in Alpen am Niederrhein ist seit mehr als zweihundert Jahren im Familienbesitz und wurde 1556 erstmalig urkundlich erwähnt. Alleine mit der Familie ist die Arbeit nicht zu bewältigen. Daher unterstützen acht Mitarbeitende und Auszubildende sowie saisonale Helfer bei der Arbeit.

Der Hof wird von der Familie Laakmann-Schreiber bereits in der 2. Generation bio-dynamisch geführt. Es ist ein vielseitiger Gemischtbetrieb mit Milchvieh, dem dazugehörigen Futterbau, Marktfrüchten, Streu- und Beerenobst und einer Verarbeitung. Die 160 Milchkühe, weibliche Rinder und Bullen, und 40 Schweine stellen einen wichtigen Teil des Betriebskreislaufes dar. Der Dung der Tiere wird den Pflanzen als Dünger zugeführt und gibt so viele wichtige Nährstoffe zurück. Das mehrjährige Luzerne- Kleegras dient als Futter und baut Humus auf.

Auf den Feldern wird ein 6-jähriger Fruchtwechsel-Zyklus praktiziert. Auf einer landwirtschaftlichen Fläche von 140 ha werden Zuckerrüben, Kartoffeln, Feldgemüse (Rote Bete, Buschbohnen), Weizen, Gerste, Roggen, Mais, Luzerne-Kleegras angebaut.

Zu der betrieblichen Arbeit gehört auch die Unterstützung der wissenschaftlichen Forschung im ökologischen Landbau: Der Schanzenhof ist einer von 30 ökologischen Leitbetrieben in NRW, Öko-Wasserrahmenrichtlinienbetrieb, in denen Forschung auf Praxisrelevanz getestet wird. Optimierung der Produktionsprozesse zum Klimaschutz, Maßnahmen zum Gewässerschutz, Erhaltung der Sorten- und Artenvielfalt im Anbau, Nutzung bio-dynamischer Sorten und die Züchtung der für die ökologische Landwirtschaft geeigneten Rinderrassen repräsentieren einen kleinen Ausschnitt der Arbeitsgebiete.  

Die Verbindung von Innovation und Nachhaltigkeit ist für den Schanzenhof ein wichtiger Fokus. Das Wohlergehen der Tiere, was sich u. a. in der kuhgebundenen Haltung der Kälber ausdrückt, große Biodiversität, hohe Anforderungen an die Qualität unserer Produkte stehen im Handeln im Vordergrund. Transparenz, Fairness gegenüber den Kunden, Marktpartnern und Mitarbeitern, und Engagement in der Ausbildung sind Leitbilder des Denkens.  

1995 stellte sie ihn vollständig auf die biodynamische Arbeitsweise des Demeter-Bioverbands um. Demeter ist als der älteste biologische Anbauverband sehr bekannt.

Sehr beliebt, auch im Direktverkauf im Hofladen, ist das Zuckerrübenkraut des Schanzenhofs. Doch mittlerweile gibt es auch einen Rote-Beete-Ketchup, der im Jahr 2016  zum Demeter-Produkt des Jahres auf der Biofach gewählt wurde. Nun hat man ein rohes Wurzelgemüse entwickelt. Aus den Streuobstäpfeln und -birnen wird ein Apfelkraut hergestellt.  

Betriebsleiter Ruth Laakmann, Ludger Schreiber und Vincent Schreiber

Betriebsleiter Ruth Laakmann, Ludger Schreiber und Vincent Schreiber

 

Obst und Gemüse
Produkte von Schanzenhof
Schanzenhof Team
Kürbisse
Kuh
Ladengeschäft Schanzenhof

Dein Warenkorb ist leer

...